Die Meisterschule der Dombauhütte

Meisterschule für Steinmetzen und Steinbildhauer

Die Meisterschule wurde 1997 gegründet. Träger der Maßnahme ist die Handwerkskammer Dortmund. Der Lehrgang läuft für die Fachpraxis und Fachtheorie vollständig in der Dombauhütte in Soest, Walburgerstraße 56.

Der theoretische Unterricht findet im Schulungsraum, der praktische Unterricht in der Werkstatt der Bauhütte statt. Dementsprechend werden diese Fachteile durch den Meistersprüfungsausschus abschließend hier geprüft.

Schwerpunkte der Maßnahme liegen in der Entwurfslehre und der Gestaltung, der manuellen Steinbearbeitung sowie im baustatischen, bauchemischen und bauphysikalischen Bereich. Folgende Fachgebiete fließen in die diversen Projektarbeiten der Teilnehmer ein:

  • VOB Teile A und B
  • Geometrie
  • Fachmathematik
  • Kunstgeschichte mit Stilkunde
  • Symbolik
  • Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz
  • Freihandzeichnen und Skizzieren
  • Entwurfslehre und Gestaltung
  • Schrift
  • Kalkulation und VOB Teil C
  • Technisches Zeichen
  • Werkstoffkunde
  • Bauphysik und Bauchemie
  • Statik
  • Fachtechnologie
  • praktischer Unterricht

Dozenten sind Gewerbe- und Hochschullehrer, erfahrene Selbständige aus den jeweiligen Fachbereichen sowie Leiter von befreundeten Dombauhütten. Das Dozententeam und der Prüfungsausschuss sind nicht im Grundsätzlichen voneinander getrennt. Eng zusammengearbeitet wird mit dem Landesinnungsverband des Steinmetz- und Bildhauerhandwerks Westfalen-Lippe.

HWK-Dortmund / Bildungszentrum
Ardeystraße 93 – 95
44139 Dortmund
Tel: 0231/5493-500 



Übungsstücke für die Meisterprüfung bearbeiten die Meisterschüler in der Werkstatt der Dombauhütte, die sich gleich neben dem Gebäude des Schulungsraumes befindet.