Gemeinsam Sorge tragen

Unabhängig - Überkonfessionell - Überparteilich

Der Westfälische Dombauverein St. Maria zur Wiese, Soest, e. V. ist Träger der Westfälischen Dombauhütte St. Maria zur Wiese und unterstützt so die Restaurierungsarbeiten an der hochgotischen Wiesenkirche.

Denn um den Erhalt dieses Gesamtkunstwerks zu finanzieren, bedarf es großer, gemeinsamer Anstrengungen. Neben die Finanzierung durch das Land NRW treten Zuschüsse durch den Bund und Stiftungen sowie Zuwendungen von Stadt und Kirchenkreis.

Aber ein Teil der hohen Kosten muss durch bürgerschaftliches Engagement aufgebracht werden. Diese Aufgabe nimmt der Westfälische Dombauverein mit seinen Mitgliedern wahr.

Dafür brauchen wir die Hilfe aller, denen an der Erhaltung unseres kulturellen Erbes liegt.

Wir laden Sie ein, mitzuwirken und teilzuhaben.

Seien Sie uns herzlich willkommen!

Helfen Sie mit, dieses einzigartige Bauwerk dauerhaft zu erhalten!

Spendenkonto:
Westfälischer Dombauverein St. Maria zur Wiese
Commerzbank AG
Bankleitzahl: 440 800 50, Konto-Nummer: 0399 00 11 00
IBAN: DE19 4408 0050 0399 0011 00
BIC: DRESDEFF440

Für jede Spende wird nach umgehender Bearbeitung eine Spendenquittung ausgestellt.

Anschrift:
Westfälischer Dombauverein St. Maria zur Wiese Soest e.V.
Walburger Straße 56, 59494 Soest
Telefon: 0 29 21 - 1 50 11
Telefax: 0 29 21 - 1 76 04
E-Mail: info@bauhuette-wiesenkirche.de

Jahresfahrt 2009 nach Magdeburg

Führungen durch Dombaumeisterin Lilly Sußmann und Landeskirchenoberbaurat i.R. Michael Sußmann

Jahresfahrt 2008 nach Dresden und Erfurt

Führung in der Dresdner Frauenkirche durch Dipl.-Ing. Christoph Frenzel; erwähnt werden sollte zudem, dass eine kleine Delegation Herrn Dr. E.h. Dr. h.c. Dipl.-Ing. Eberhard Burger, den Baudirektor i.R. der wiederaufgebauten Frauenkirche, und seine Frau Ulrike auf persönlich-privater Basis kurz besuchte. Die Führung am Erfurter Dom nahm Dombaumeister Andreas Gold vor.